Eine farbenfrohe Kreativlandschaft
28. Januar 2014   //   By:   //   DIY   //   No Comment

kreativlandschaft

Mit jedem Kindergarten- und Schulbesuchstag, mit jedem Kind wächst zu Hause der wundervolle Berg an kreativen Mal- und Bastelergebnissen. Ich freue mich über jedes Bild ausgiebig, lobe die Feinheit, mit der ausgeschnitten wurde, staune über die selbst gebastelten Laternen, erfreue mich an zahlreichen Basteleien mit allerlei Materialien. Und dann?!

Jahre lang haben wir gesammelt und in jedem Raum fanden sich zahlreiche Belege der Kreativität unserer Jungs. Diese staubten nach und nach ein und die leeren Flächen auf Schränken und Tischen verschwanden nach und nach; zugestellt und beklebt mit den farbenfrohen Kunstwerken. Laternen durften nie weggetan werden und auch ansonsten war das Entsorgen des bereits vier Jahre alten ‚Kopffüßlers‘ mit großem Protest gekrönt.

Mittlerweile sind in unserer Wohnung nicht mehr in allen Zimmern die Kunstwerke allgegenwärtig. Zwar gibt es zahlreiche Kerzenständer im Wohnzimmer, ebenso wie ein sinnvoller Marienkäfer-Papierbeschwerer. Auch an den Türen gibt es noch das eine oder andere Bild, aber unser Schlafzimmer haben wir tapfer zurück erobert.

Stattdessen gibt es – bei uns im Treppenaufgang – eine Galerie. Dort finden sich einzelne Regale an der Wand, die mit Serviettentechnik-Kuh, Geburtstagskrone und Co. gefüllt sind, es gibt eine Gardinenleiste mit Lichterkette, an der ausgewählte Laternen der verschiedenen Jahre und Kinder hängen und leuchten, es gibt gespannte Fäden, an denen sich die Bilder, Basteleien und Urkunden anklippsen lassen. Und es gibt zwei große Gummizugmappen – für jedes Kind eine – in denen abgehängte Kunstwerke gesammelt und aufbewahrt werden können.

Denn: die Wand ist voll und für jedes neue Kunstwerk entscheiden wir, welches Kunstwerk den Platz abgeben muss. So verändert sich diese Wand immer wieder – sie bleibt aber lebensfroh und es ist für die Kinder eine besondere Freude Oma, Patentante und Co. die neuesten Kunstwerke dort zu präsentieren.

[nggallery id=2]

Esther Natschack
About the Author :

Esther Natschack ist Ernährungswissenschaftlerin und coacht Familien ganzheitlich zu Gesundheit und Wohlbefinden, zu Balance und Lebensstil aber auch zu Zeit- und Organisationsfragen. Esther ist Mutter von Max (9) und Felix (2) und lebt verheiratet in Neuss.

Leave a reply