Adventskalender mal anders: Tolle Ideen zum Selbermachen!
18. November 2014   //   By:   //   DIY   //   No Comment


teaser_advent

Nach den Artikeln über die Süßigkeiten und mögliche Alternativen bietet es sich an auch über den (Schoko-)Adventskalender nachzudenken. Sicherlich ist es überhaupt nicht problematisch, wenn ein Kind einen Schokokalender hat und täglich ein Mini-Täfelchen Schokolade isst. Schwieriger wird es, wenn beide Großeltern und die Eltern einen Süßwarenkalender schenken und es sich dabei nicht unbedingt um die Mini-Täfelchen handelt.
Für unsere Kinder haben wir daher vor zwei Jahren Säckchen in verschiedenen Größen nähen lassen (rote für’s große Kind, grüne für’s Kleine) – insgesamt sogar mehr als 24 um auch mal eines verlieren zu dürfen. Zusätzlich habe ich direkt aus dem selben Stoff Tischläufer arbeiten lassen – das schaut sehr nett aus.

teaser_esther

Von diesen Säckchen bekommen beide Großelternpaare pro Enkelkind jeweils 8 – die restlichen 8 füllen wir. Bereits das Jahr über sammel ich und da wir ja pro Kind nur 8 Säckchen zu füllen haben, kann auch mal ein T-Shirt oder ein Büchlein, ein Paar coole Socken, neue Stifte, Knete oder ein Spielzeugauto den Weg in das Säckchen finden. Ein paar kleine Süßigkeiten sind auch drin, aber nicht unbedingt jeden Tag.
Beide Omas machen es ähnlich und so ist es auch für mich morgens spannend zu sehen was aus dem Kalender ausgepackt wird. Hier findet sich auch mal eine Hörbuch-CD, ein Malbuch, ein kleines Bastelset, Luftballons, Seifenblasen oder ein Mini-Legoset.

Letztlich sind dafür noch nicht mal Säckchen notwendig. Beim Discounter gibt es jedes Jahr in der Herbstzeit buntes Krepppapier, was sich hervorragend eignet die Päckchen zu verpacken. Mir gefällt die dekorative und ökologische Beutel-Variante dennoch besser.
Was es sonst noch an Adventskalender-Ideen gibt, habe ich für Euch mal recherchiert.

Hier meine Favoriten, teilweise zum selbst basteln, aber auch zum fertig gebastelt kaufen:

Säckchen-Set zum selbst nähen:

teaser_creatica

Tolle weitere Adventskalender zum Selbernähen gibt es im dawanda-Shop von Sonja
Sarter „creartica“
. Man kann dort auch diverse Stoffpakete bestellen, alles schon zugeschnitten!

Wer keine Nähmaschine hat, aber trotzdem tolle Adventssäckchen bestücken will, der wird bei
„Connys Cottage“ fündig: Dieser besondere Adventskalender ist in liebevoller Handarbeit in vielen Arbeitsstunden von Hand gestrickt.

teaser_conny

oder etwas moderner: Chinaboxen als Adventskalender umgestaltet, z.B hier im Shop von
Katrin Jäger „Schöner Schenken to go“

teaser_schenken
Auch eine ganz tolle Idee, gesehen im Blog von „Buttinette“, Adventskalender in Tontöpfen, die weihnachtlich bemalt sind:

teaser_butinette

Was mir auch gut gefallen hat und für jedermann umsetzbar ist, sind 24 tolle bunte Geschenkpäckchen mit Geschenkband befestigt, entweder an einer vorhandenen Stange oder mit Heftzwecken, je nachdem, wo Ihr Platz findet:

teaser_ziegler

Ihr seht also, die Bastelzeit beginnt spätestens jetzt: Ran an Eure Adventskalender, ein paar Tage bleiben Euch noch!

Habt Ihr auch tolle Kalender gebastelt, dann freuen wir uns über Eure Fotos und Tipps!

 

Bildquellen:

Advents-Tontöpfe:
buttinette Textil-Versandhaus GmbH
Industriestr. 22 · 86637 Wertingen · Tel. 01806/199666* · Fax 01806/199665*
Internet: www.buttinette.de · E-Mail: service@buttinette.de

Advents-Geschenk-Päckchen:
AchZieg – Achim Ziegler

Esther Natschack
About the Author :

Esther Natschack ist Ernährungswissenschaftlerin und coacht Familien ganzheitlich zu Gesundheit und Wohlbefinden, zu Balance und Lebensstil aber auch zu Zeit- und Organisationsfragen. Esther ist Mutter von Max (9) und Felix (2) und lebt verheiratet in Neuss.

Leave a reply